Grußwort von Ulrich Grillo
Präsident des BDI – Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. für den VMW – Verband der Migrantenwirtschaft I Ethnische Unternehmer I Ausländische Arbeitgeber

Deutschland war im vergangenen Jahr das zweitbeliebteste Zuwanderungsland der Welt nach den USA: Es gab eine dauerhafte Zuwanderung von 437.000 Menschen, den höchsten Wert seit 20 Jahren. Ich finde, darauf können wir durchaus stolz sein.

Wir gelten als attraktives Land, politisch wie wirtschaftlich. Die Zahl belegt: Wir sind längst ein Einwanderungsland. Wir müssen es bleiben. Es wäre ein schweres Versäumnis, wenn unsere Gesellschaft diese Chance für unsere Zukunftsfähigkeit nicht besser nutzen würde.

Die Zuwanderung muss auch in unseren Köpfen ankommen. Deutschland braucht nach meiner Überzeugung eine breite Willkommenskultur. Viele der über 100.000 Industrieunternehmen, die der BDI repräsentiert, leisten bereits einen Beitrag – zum Beispiel durch Unterstützung bei Sprachkursen, Mentoring-Programme oder interkulturellen Austausch im Unternehmen.

Mit Zuwanderung sichern wir Wachstum und Wohlstand angesichts unserer rückläufigen demografischen Entwicklung. Inzwischen haben in Deutschland mehr als 16 Millionen Menschen einen Migrationshintergrund – ungefähr jeder fünfte. Migranten schaffen Wohlstand und Arbeitsplätze in Deutschland.

Gut ist, dass sich die Qualifikation der Zuwanderer deutlich verbessert hat. Der Anteil von Neuzuwanderern mit Hochschul-, Meister- oder Technikerabschluss übertrifft den Anteil unter den Einheimischen deutlich: 43 Prozent der Neuzuwanderer im erwerbsfähigen Alter verfügen über einen entsprechenden Abschluss; im deutschen Durchschnitt sind es nur 26 Prozent.

Es ist eine wichtige Aufgabe des Verbands der Migrantenwirtschaft, die Chancen der Zuwanderung zu betonen und auf ihre Erfolge hinzuweisen. Migranten sind für die Entwicklung unseres Landes enorm wichtig. Deutschland tut qualifizierte Einwanderung richtig gut.

2017-09-29T14:43:06+00:00 14.01.2015|

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück