Suche

VMW Vorstand Nihat Sorgeç auf der Konferenz der Handelskammer Hamburg

zum Thema „Business Multikulti – Hamburger Wirtschaft ist vielfältig und multikulturell“

Am 17. Oktober 2017 war Nihat Sorgeç, Vorstandsmitglied VMW und Geschäftsführer BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH, zu Gast bei der Handelskammer Hamburg. Sorgeç hielt einen Vortrag zum Thema „Qualifikation als Schlüssel – Was ist noch zu tun?“ und nahm im Anschluss an einer Podiumsdiskussion teil.

Fotos: Handelskammer Hamburg, Bungert

Neben dem VMW Vorsitzenden diskutierten die Experten

  • Frau Dr. Alexandra David, Institut für Arbeit und Technik
  • Frau Nadine Förster, IQ-Netzwerk und Institut für sozialpädagogische Forschung Mainz
  • Herr Dr. Julio Aspiazu, pirAMide Informatik GmbH
  • und Herr Coskun Costur, Hamam Hafen Hamburg e.K., Plenumsmitglied Handelskammer Hamburg

zum Thema „Business Multikulti – Hamburger Wirtschaft ist vielfältig und multikulturell“. Unter anderem wurde sich dabei über Faktoren für den Erfolg von migrantischen Unternehmen, ihre Herausforderungen, sowie der mögliche Beitrag von Wirtschaft, Politik, und Verwaltung ausgetauscht. Im Anschluss an die Diskussionsrunde folgte schließlich ein Workshop („Stärken stärken“) sowie ein abschließendes Networking.

Hintergrund

Bereits vor zwei Jahren gründete die Hamburger Handelskammer eine Abteilung für „Migrantische Unternehmen“, dessen Mitarbeiter einen arabischen, türkischen oder afgahnischen Hintergrund haben und die Unternehmer zu unterschiedlichsten Themen beraten. Somit wirkt die Handelskammer einer allgemeinen Scheu vor offiziellen Anlaufstellen und hohen formalen Ansprüchen entgegen. Dennoch lasse sich weiterhin an der Zusammenarbeit von Wirtschaft Politik und Verwaltung arbeiten. Mehr dazu

„Es war uns eine große Freude und Ehre, Herrn Sorgec in unserem Hause begrüßen zu dürfen. Herr Sorgec hat seine Erfahrungen als Unternehmer mit anderen kulturellen Wurzeln mit uns geteilt und so unsere Veranstaltung bereichert. Seine klaren Worte haben aus unserer Sicht maßgeblich dazu beigetragen, die Debatte sachlich und lösungsorientiert zu führen und verschiedene Aspekte der Frage ‚Wie können wir die Rahmenbedingungen für migrantische Unternehmen verbessern?‘ zu beleuchten. Die vergleichende Darstellung von Berlin und Hamburg war besonders konstruktiv und hat erneut gezeigt, dass wir auch Lösungsansätze auf Bundesebene brauchen.“

Dr. Toufic El Masri
stellv. Geschäftsführer der Handelskammer Hamburg und Leiter der Abteilung für „Migrantische Unternehmen“

2017-12-04T10:03:46+00:00 17.10.2017|

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück