Manager und Unternehmer gründen den VMW

Berlin, 09.03.2013 Vereinsgründung des VMW – Verband der Migrantenwirtschaft | Ethnische Unternehmer | Ausländische Arbeitgeber e.V.i.G.

Gründung des Verbandes der Migrantenwirtschaft als Interessenvertretung für Unternehmerinnen und Unternehmer, Selbstständigen, Gewerbetreibenden, Fach- und Führungskräften mit Migrationshintergrund in Deutschland. Im Dialog mit der Wirtschaft, der Politik und den Medien wird sich der VMW für die Anerkennung der Migranten engagieren, die bereits am Wirtschaftsleben in Deutschland effektiv partizipieren und ihren Beitrag leisten.

„Vielfalt in der Wirtschaft schafft Arbeitsplätze“ ist das Leitmotiv des parteipolitisch neutralen und unabhängigen Verbandes der Migrantenwirtschaft. Der VMW tritt für soziale Marktwirtschaft, Integration durch Bildung, Ausbildung, Arbeit und Unternehmensgründung ein. Für eine moderne und weltoffene Einwanderungsgesellschaft, für eine bessere Wahrnehmung von Zuwanderern und für ein freies Unternehmertum in Deutschland, das Mitverantwortung für das Gemeinwesen trägt, wird sich der VMW engagieren.

Der ethnische Mittelstand ist bereits der drittgrößte Arbeitgeber und gehört zum Rückgrat der deutschen Volkswirtschaft. Die Migrantenwirtschaft in Deutschland umfasst bereits über 700.000 Unternehmen und ca. 1,2 Millionen Selbstständige (u.a. Ärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater, Unternehmensberater).

  • Der VMW ist eine unilaterale Plattform mit Brückenfunktion zwischen deutscher und internationaler Wirtschaftskultur.
  • Der VMW ist der erste Interessenverband, der Nationen übergreifend Migranten in Deutschland vertritt.
  • Der VMW fördert den Dialog zwischen Wirtschaftskreisen von allen ethnischen Gruppen, die in Deutschland arbeiten und unternehmerisch tätig sind.
  • Der VMW führt regionale und internationale Organisationen und Unternehmen zusammen.

Mehr Chancengerechtigkeit und Möglichkeiten der Partizipation für ausländische Unternehmer und Arbeitnehmer in der Wirtschaft – diesen Wandel wird der Verband der Migrantenwirtschaft unterstützen und mitgestalten.

Kontakt:
Susanne Jensen
Pressesprecherin
Tel.: +49 (0) 176.521 99 636
Mail: jensen@migration-business.de

2017-09-26T14:23:39+00:00 09.03.2013|

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück