Loading...
Der VMW 2018-05-30T11:27:32+00:00
Newsletter
Mitglied werden
Newsletter

Der Verband der Migrantenwirtschaft

Der VMW – Verband der Migrantenwirtschaft ist eine parteipolitisch neutrale, unabhängige Interessenvertretung der Unternehmen und Gewerbetreibenden, Selbstständigen und Führungskräfte mit Migrationshintergrund in Deutschland. Der Verband tritt ein für Soziale Marktwirtschaft, für Integration durch Bildung, Ausbildung, Arbeit und Entrepreneurship.

Der VMW engagiert sich für eine moderne und weltoffene Einwanderungsgesellschaft, in der Zuwanderer als freie Unternehmer eine wesentliche Mitverantwortung für das Gemeinwesen tragen. Als Stimme der migrantischen Unternehmer in Deutschland trägt der VMW ein Bild wirtschaftlich engagierter, sozial verantwortlicher und zukunftsorientierter Unternehmen in die Öffentlichkeit.

Seinen Mitgliedern bietet der VMW neben einer guten Vernetzung vor allem Unterstützung, Beratung und Know-how-Transfer in allen aktuellen unternehmerischen und wirtschaftlichen Bereichen. Ein Fokus liegt dabei auf der Berücksichtigung der Besonderheiten migrantischen Unternehmertums, beispielsweise bei Finanzierungsfragen oder der Ausbildung und dem Gewinnen geeigneter Mitarbeiter. Primäre Instrumente hierfür sind Arbeitskreise, Veranstaltungen und Foren. Darüber hinaus kann der VMW mit seinen Netzwerken auch in Fragen der internationalen Wirtschaft beraten.

Die Migrantenwirtschaft

Die Migrantenwirtschaft

Rund 18,6 Millionen Menschen nichtdeutscher Herkunft leben und arbeiten in der Bundesrepublik. Sie tragen zum Wohlstand des Landes ebenso bei wie zur Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft; und sie prägen das politische, soziale und wirtschaftliche Bild Deutschlands in Europa und der Welt mit.

Mit über 700.000 Unternehmen und rund 1,2 Millionen Selbstständigen in mehr als 90 Branchen ist die Migrantenwirtschaft ein wichtiger Faktor für die deutsche Ökonomie. Durchschnittlich hat jede fünfte Unternehmensgründung in Deutschland einen Migrationshintergrund – Tendenz steigend. Und jeder fünfte von der IHK ausgezeichnete Absolvent hat einen Migrationshintergrund.

Kulturelle Vielfalt ist ein Motor der deutschen Wirtschaft

Durch Diversity Management sorgen Migrantenunternehmen nicht nur für gesellschaftliche Integration, sie bauen auch weltweite Wirtschaftsbrücken für die Exportnation Deutschland. Traditionell stark vertreten sind Migrantenunternehmen in den Branchen Dienstleistung und Gastgewerbe, aber auch in den innovationsstarken Branchen steigt ihr Anteil.

Jobmotor Migrantenökonomie

Schon mit der Unternehmensgründung werden Arbeitsplätze geschaffen. Laut einer Studie der KFW erfolgt fast jede zweite Unternehmensgründung in der Migrantenwirtschaft mit Mitarbeitern. Beschäftigt werden sowohl Deutsche mit und  ohne Migrationshintergrund als auch Zuwanderer. Wie die Bertelsmann-Stiftung ermittelte, stieg die Zahl der Arbeitsplätze, die durch Selbstständige mit Migrationshintergrund geschaffen wurden, zwischen 2005 und 2014 um mehr als ein Drittel – von 947.000 auf 1,3 Millionen Stellen.

Der Vorstand

Aygül Özkan

Vorstandsmitglied VMW – Verband der Migrantenwirtschaft e.V.
Geschäftsführerin PCC Services GmbH der Deutschen Bank

Als Kind türkischer Gastarbeiter legte Özkan 1998 ihr zweites Staatsexamen des Studiums für Rechtswissenschaft mit dem Schwerpunkt Europa- und Wirtschaftsrecht ab. Im Anschluss arbeitete Sie für die Deutsche Telekom, T-Mobile und das Logistikunternehmen TNT Post Deutschland.

2010 wurde Özkan schließlich Ministerin für Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration in Niedersachsen und anschließend CDU-Abgeordnete im Niedersächsischen Landtag. Seitdem ist sie seit 2014 Geschäftsführerin der PCC Services GmbH der Deutschen Bank. Im Dezember 2016 wurde sie zum Vorstandsmitglied des VMW e.V. gewählt.

Ferry Pausch

Vorstandsmitglied VMW – Verband der Migrantenwirtschaft e.V

Im Anschluss an seinen Master of International Affairs 2001 durchlief Pausch Stationen in wirtschaftlichen Verbänden und Migrationsverbänden. Dazu gehörte der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), sowie das Council of Foreign Relations. Im Anschluss der Assistent des Hauptgeschäftsführers des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. 2009, leitete er von 2010 bis 2017 als Geschäftsführer die Deutschlandstiftung Integration.

Im Dezember 2016 wurde er schließlich zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des VMW e.V. gewählt.

Ferry Pausch

Vorstandsmitglied VMW – Verband der Migrantenwirtschaft e.V

Im Anschluss an seinen Master of International Affairs 2001 durchlief Pausch Stationen in wirtschaftlichen Verbänden und Migrationsverbänden. Dazu gehörte der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), sowie das Council of Foreign Relations. Im Anschluss der Assistent des Hauptgeschäftsführers des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger e.V. 2009, leitete er von 2010 bis 2017 als Geschäftsführer die Deutschlandstiftung Integration.

Im Dezember 2016 wurde er schließlich zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des VMW e.V. gewählt.

Nihat Sorgeç

Vorstandsmitglied VMW – Verband der Migrantenwirtschaft e.V.
Geschäftsführer/ CEO BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH

Nihat Sorgeç lebt seit 1972 in Deutschland und leitet seit zwanzig Jahren als geschäftsführender Gesellschafter der BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH unter dem Motto „Integration durch Qualifikation“. Seit 1988 ist er in der Bildungsbranche tätig.

Seit dem engagiert sich Sorgeç in diversen Vereinen und Verbänden, wie dem TDU, der IHK oder Windows of America. Darüber hinaus ist er Mitglied in Stiftungen wie der Eberhard-Schulz-, der Körber-, sowie der Herbert-Quandt Stiftung und nimmt an der Deutschen Islam Konferenz und dem Integrationsgipfels teil.

Als Träger des Bundesverdienstkreuz 2008 zur Würdigung seines sozialen Engagements für Arbeit, Ausbildung und Chancengleichheit, dem Integrationspreis 2010 für Migrations- und Integrationsfragen, als auch dem Preis Vorbilder für die Integrationsgesellschaft 2012, begründete er 2013 schließlich den VMW e.V. mit und ist seitdem stellvertretender Vorsitzender.

Akin Duyar

Vorstandsmitglied VMW – Verband der Migrantenwirtschaft e.V.
Geschäftsführer/ CEO cumin GmbH

Als nationaler und internationaler Medienberater erkannte Akin Duyar früh die Bedeutung interkultureller Kompetenz. Das bewegte ihn 1999 zur Gründung des ersten und einzigen türkischen Radiosenders in Deutschland (Metropol FM) – ein Meilenstein des interkulturellen Marketings. Danach folgten internationale Medienprojekte zwischen Deutschland und der Türkei.

Mit dieser Expertise gründete er 2001 die interkulturelle Marketingagentur cumin, die maßgeblich zur Entwicklung des „Ethnomarketings“ beigetragen hat. Im Dezember 2016 wurde Akin Duyar zum Vorstandsmitglied des VMW e.V. gewählt und ist engagiert sich seitdem stark in der Gestaltung und Betreuung verschiedener Arbeitsgruppen, als auch des Online-Auftritts des Verbandes.

Akin Duyar

Vorstandsmitglied VMW – Verband der Migrantenwirtschaft e.V.
Geschäftsführer/ CEO cumin GmbH

Als nationaler und internationaler Medienberater erkannte Akin Duyar früh die Bedeutung interkultureller Kompetenz. Das bewegte ihn 1999 zur Gründung des ersten und einzigen türkischen Radiosenders in Deutschland (Metropol FM) – ein Meilenstein des interkulturellen Marketings. Danach folgten internationale Medienprojekte zwischen Deutschland und der Türkei.

Mit dieser Expertise gründete er 2001 die interkulturelle Marketingagentur cumin, die maßgeblich zur Entwicklung des „Ethnomarketings“ beigetragen hat. Im Dezember 2016 wurde Akin Duyar zum Vorstandsmitglied des VMW e.V. gewählt und ist engagiert sich seitdem stark in der Gestaltung und Betreuung verschiedener Arbeitsgruppen, als auch des Online-Auftritts des Verbandes.

Der Beirat

Der politische Beirat und Wirtschaftsbeirat stehen dem Vorstand und der Geschäftsstelle beratend zur Seite und unterstützen die Vereinssatzung, Präambel und Ziele des Verbandes, wie beispielsweise das Eintreten für die soziale Marktwirtschaft, Privateigentum, Privatwirtschaft, freies Unternehmertum etc.

Politischer Beirat

Dr. Wolf-Ruthart Born

ehemaliger Staatssekretär im Auswärtigen Amt

Christian Lindner

FDP-Bundesvorsitzender,
Mitglied des Bundestages und des Landtages Nordrhein-Westfalen

Cem Özdemir

Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen,
Mitglied des Bundestages

Aydan Özoguz

Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin für
Migration, Flüchtlinge und Integration

Prof. Dr. Rita Süßmuth

ehemalige Präsidentin des Deutschen Bundestages

Wirtschaftsbeirat

Suat Bakir

ehemaliger CEO und Generalsekretär Türkisch-Deutsche
Industrie- und Handelskammer TD-IHK

Ibrahim Evsan

Internetunternehmer und Social-Media-Experte,
Keynote Speaker

Dr. Wigan Salazar

CEO MSL Group Germany GmbH

Jasmin Taylor

Geschäftsführerin/ CEO JT Touristik GmbH

Bülent Uzuner

Geschäftsführer/ CEO Uzuner Consulting GmbH

Satzung

Der VMW – Verband der Migrantenwirtschaft, Ethnische Unternehmer und Ausländische Arbeitgeber e.V. ist eine freiwillige, parteipolitisch neutrale und unabhängige Interessenvertretung vor allem für Unternehmen, ausländische Firmen und Arbeitgeber und insbesondere für Betriebe, Selbstständige, Gewerbetreibende, Fach- und Führungskräfte mit Migrationshintergrund in Deutschland. „Kulturelle Vielfalt schafft Arbeitsplätze“ ist die Philosophie des Verbandes.
Der VMW tritt ein für soziale Marktwirtschaft, für Integration durch Bildung, Ausbildung, Arbeit und Unternehmensgründung. Der VMW engagiert sich für eine moderne und weltoffene Einwanderungsgesellschaft, für ein besseres Bild und Image von Zuwanderern und für ein freies Unternehmertum in Deutschland, das Mitverantwortung für das Gemeinwesen trägt. Weiterlesen

Download

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück